Zu deutscher Version springen

English version


Einführung

Snom-Telefone unterstützen eine VPN-Funktion über die frei verfügbare OpenVPN-Software.

OpenVPN ist eine sehr leistungsfähige VPN client Lösung und bietet eine Vielzahl von Funktionen.


Hinweis: Lesen Sie dazu den Artikel, wie Sie VPN auf Snom Tischtelefonen einrichten: Configuring VPN on Snom Deskphones

Einrichten der OpenVPN Redundanz

Eine der nützlichsten und weniger bekannten Funktionen ist die Unterstützung für mehrere remote VPN-Endpunkte.

Wie auf der Startseite von OpenVPN dokumentiert, können Sie in Ihrer vpn.cnf mehr als einen Remote-Endpunkt definieren.


  • Der OpenVPN-Client versucht, sich mit einem Server am host:port gemäß der in der Liste der --remote options angegebenen Reihenfolge zu verbinden.
  • Im Konfigurationsabschnitt <connection> können Sie sogar mehrere Verbindungsprofile für jeden entfernten Endpunkt definieren.


Hier ist ein sehr einfaches Beispiel für vpn.cnf mit mehr als einem entfernten Endpunkt:

client
tls-client
dev tun
proto udp
remote server1.foo.com 1194
remote server2.foo.com 1194
remote server3.foo.com 1194
resolv-retry infinite
nobind
persist-key
persist-tun
ca /openvpn/myca.crt
cert /openvpn/clien.crt
key /openvpn/client.key
ns-cert-type server
ping-restart 60


Für weitere Informationen und Details verweisen wir Sie auf die offizielle OpenVPN-Dokumentation:




Verwandte Artikel



Deutsche Version


Einführung

Snom-Telefone unterstützen eine VPN-Funktion über die frei verfügbare OpenVPN-Software.

OpenVPN ist eine sehr leistungsfähige VPN client Lösung und bietet eine Vielzahl von Funktionen.


Hinweis: Lesen Sie dazu den Artikel, wie Sie VPN auf Snom Tischtelefonen einrichten: Configuring VPN on Snom Deskphones

Einrichten der OpenVPN Redundanz

Eine der nützlichsten und weniger bekannten Funktionen ist die Unterstützung für mehrere remote VPN-Endpunkte.

Wie auf der Startseite von OpenVPN dokumentiert, können Sie in Ihrer vpn.cnf mehr als einen Remote-Endpunkt definieren.


  • Der OpenVPN-Client versucht, sich mit einem Server am host:port gemäß der in der Liste der --remote options angegebenen Reihenfolge zu verbinden.
  • Im Konfigurationsabschnitt <connection> können Sie sogar mehrere Verbindungsprofile für jeden entfernten Endpunkt definieren.


Hier ist ein sehr einfaches Beispiel für vpn.cnf mit mehr als einem entfernten Endpunkt:

client
tls-client
dev tun
proto udp
remote server1.foo.com 1194
remote server2.foo.com 1194
remote server3.foo.com 1194
resolv-retry infinite
nobind
persist-key
persist-tun
ca /openvpn/myca.crt
cert /openvpn/clien.crt
key /openvpn/client.key
ns-cert-type server
ping-restart 60


Für weitere Informationen und Details verweisen wir Sie auf die offizielle OpenVPN-Dokumentation:




Verwandte Artikel